Neuigkeiten

Wohnen im Ortskern wird leistbar


Land Niederösterreich beschließt Wohnbau-Sonderaktion in Höhe von sieben Millionen Euro.
Stellen Sie sich manchmal vor, Sie wohnen in einer beschaulichen Gemeinde und brauchen für die täglichen Wege trotzdem kein Auto? Wohnen im Ortskern ist für viele Menschen aus Kosten- und Finanzierungsgründen lange kein Thema gewesen; die Siedlungen am Rand boomten, während in den Zentren immer mehr Gebäude nicht mehr genutzt wurden. Das Land Niederösterreich steuert nun mit einem attraktiven Förderprogramm für die Schaffung von Wohnraum im Ortskern dagegen.
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Wohnbau-Landesrat Karl Wilfing wollen mit der Sonderaktion Ortskernbelebung Gemeinden und besonders Familien bei der Schaffung von neuem Wohnraum durch Sanierung oder Neubau im Ortskern unterstützen. Die Nähe zu Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulinfrastruktur und Nahversorgung wird von vielen mit Lebensqualität und Wohnqualität verbunden. Darüber hinaus funktioniert eine echte Belebung der Ortskerne über die Öffnungszeiten der Betriebe hinaus erst dann, wenn auch Menschen im Ort wohnen.
Das Land rollt das Waldviertler Pilotprojekt nun auf ganz Niederösterreich aus und stellt bis Ende 2018 für die Sonderaktion Ortskernbelebung rund sieben Millionen Euro für Gemeinden und Privatpersonen zur Verfügung. Gemeinden werden beim Ankauf von Häusern und Grundstücken direkt im Ortskern unterstützt, und auch die Darlehensunterstützung der NÖ Wohnbauförderung im großvolumigen Wohnbau für Ortskernprojekte wird auf zehn Millionen Euro verdoppelt. Familien profitieren bis Ende 2018 durch die automatische Erhöhung um 5.000 Euro sowohl bei Direktdarlehen für Neubauten als auch bei der Förderbasis für Sanierungen.
Ausschlaggebend für den Zuschlag ist, ob sich das zu fördernde Gebäude in einem förderungswürdigen Ortskern befindet. Die Beurteilung findet im Rahmen der Landesaktionen Dorf- und Stadterneuerung statt, zuständig ist die NÖ.Regional.GmbH, die in allen Hauptregionen vertreten ist. Jede Gemeinde hat ihren Ansprechpartner, nähere Infos dazu unter www.noeregional.at.

Mikl Leitner Wilfing 019 A4 eciRGB


Landesrat Mag. Karl Wilfing, Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, © NLK

 Marchfeld meets Vienna!

 

Im Rahmen des Marchfeldtages am 12. Mai 2017 in Wien präsentierte sich bei Kaiserwetter die Region Marchfeld erstmals in der Bundeshauptstadt Wien. Der überwältigende Zuspruch durch die WienerInnen, TouristInnen und MarchfelderInnen hat dabei alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Die Marktstände des „Marchfelddorfes“ auf dem Michaelerplatz präsentierten regionale Schätze und kulinarische Schmankerl aus dem Marchfeld. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und ein Gewinnspiel mit tollen Preisen aus der Region begeisterten die BesucherInnen.

Obmann der Region Marchfeld Bgm. LAbg. René Lobner sieht im gelungenen 1. Marchfeldtag eine Bestätigung, dass die aufstrebende Region Marchfeld auf dem richtigen Weg Richtung NÖ Landesausstellung 2021 ist. – Mit ihm freuten sich die zahlreich erschienenen Bürgermeister der Region Marchfeld sowie hochrangige Vertreter aus der Bundes- und Landespolitik, Gesellschaft und des öffentlichen Lebens auf dem Michaelerplatz in Wien. Begrüßt werden konnten u.a. Landesrätin Barbara Schwarz, Minister a.D. Werner Fasslabend, Präsident Hermann Schultes und der Wiener Stadtrat Michael Ludwig.

Neben vielen anderen Ausstellern aus der Region Marchfeld, war auch Leopoldsdorf als Aussteller beim Marchfeldertag in Wien durch das Gasthaus zur Zuckerfabrik vertreten.

Mit dem 1. Marchfeldtag in der Bundeshauptstadt Wien wurde abermals klar gemacht, dass die aufstrebende Region Marchfeld an einem Strang Richtung NÖ Landesausstellung 2021 zieht. – Das Marchfeld ist eben die Region mit der größten Dynamik in Mitteleuropa!

logo regmar300dpi klein  2016 10 20 rem button landesausstellung ahre klein

Hier ein paar Impressionen vom Marchfeldtag 

Weitere Fotos finden sie auf der Homepage der Region Marchfeld oder unter der Facebook-Seite WirImMarchfeld

 

Feierliche Eröffnung als Gipfel eines Rathausumbaus in Rekordzeit

 DSC 4192

Einen Tag vor dem Staatsfeiertag feiert die Marktgemeinde Leopoldsdorf im Marchfelde, fast genau 57 Jahre nach der letzten Rathauseröffnung, eine erneute Rathauseröffnung.


Am 3. März 2014 wurde in der Gemeinderatssitzung der Marktgemeinde Leoopldsdorf im Marchfelde erstmals der Grundsatzbeschluss zur Renovierung des schon etwas in die Jahre gekommenen Rathauses, gefasst. Ziel war es ein modernes, barrierefreies BürgerInnenzentrum als Treffpunkt der Generationen im Zentrum von Leopoldsdorf zu schaffen. Im September 2014 wurde vom Gemeinderat nach sorgfältiger Prüfung der Beschluss für einen Umbau und gegen einen Neubau gefasst und Dipl.Ing. Edwald Sodl einstimmig als Architekt mit dem Rathausumbau beauftragt. Ende Oktober 2015 war das Rathaus komplett ausgeräumt und am 2. November 2015 wurde mit den Abbrucharbeiten begonnen. Der Zeitplan für den Umbau, von 18 Monaten, konnte aufgrund des milden Winters 2015/2016 und der guten Arbeit der beauftragten Firmen unterschritten werden, so dass das Gemeindeamt und der Allgemeinarzt Dr. Martin Rupp bereits Mitte März 2017 in das umgebaute Rathaus einziehen und ihren Betrieb aufnehmen konnten. Neben dem Gemeindeamt, dem Standesamt- und Staatsbürgerschaftsverband, dem Arzt, sind nun auch das Heimatmuseum, die öffentliche Bücherei und die Mutter-Eltern-Beratung im neuen Rathaus zu finden.


Das Rathaus wurde zuletzt 1959-1960 umgebaut und am 18.04.1960 feierlich eröffnet. Fast auf den Tag genau, 57 Jahre später feierte die Marktgemeinde nun eine neuerliche Rathauseröffnung. Am 30.April 2017 kam es anlässlich des traditionellen Maibaumaufstellens durch die FF Leopoldsdorf im Marchfelde nun auch zur großen Eröffnungsfeier. Zahlreiche Ehrengäste ließen sich das Spektakel nicht entgehen. So durfte sich die Marktgemeinde Leopoldsdorf/M. über den Besuch von LR Mag. Karl Wilfing als Vertretung für LH Mag.a Johanna Mikl-Leitner, LH-Stv. Mag.a Karin Renner, von Abg. z.NR Hr. Rudolf Plessl, Abg.z.NR Ing. Hermann Schultes, von Grünen Abg. z. NÖ. Ltg.  Amarita Enzinger Msc, vom Gänserndorfer Bezirkshauptmann Hofrat Dr. Martin Steinhauser, sowie über das Erscheinen zahlreicher Bürgermeister aus dem Bezirk Gänserndorf freuen.

Hier finden sie alle Bilder zur feierlichen Rathauseröffnung (© Walter Vymyslicky)

Das RECHTSGUTACHTEN Verpflichtung der Marktgemeinde Leopoldsdorf in Marchfelde zur Sicherstellung einer zentralen Trinkwasserversorgung : filetype pdf icon

Der neue Bürgermeisterbrief zu den Themen Wasserversorgung / Polizei – Gemeinsam sicher – Sicherheitsbürger/innen gesucht : filetype pdf icon

IMG 5946 900

Bitte klicken Sie auf eines der Bilder um die Bildergalerie/Diashow zu starten: 

Wien Stadlau - Marchegg Sa. 25.03. – So. 26.03.2017

Subcategories