Neuigkeiten

Hier werden die zukünftig die gestellten Fragen unserer Gemeinde zu COVID-19 veröffentlicht

Fragen und Antworten

Frage:
Warum wird verschwiegen um welche Person es sich handelt? Wäre es nicht besser zu Wissen um wem es sich handelt? Das wäre die Pflicht des Bürgermeisters um unnötige Panik zu verbreiten und man kann dann vielleicht den Kontakt zu dieser Person ausschließen. 

Antwort:
Gemäß Erlass des Gesundheitsministers ist die Landessanitätsbehörde Niederösterreich (i. d. Fall die Amtsärztin der BH Gänserndorf) verpflichtet, sämtliche Sozialkontakte der erkrankten Person nachzuforschen und ggf. häusliche Isolation anzuordnen oder selbstüberwachte Heimquarantäne einzufordern. Die Behörden handeln rasch und lückenlos. Wenn Sie also Kontakt mit einer erkrankten Person gehabt hätten, wären Sie bereits verständigt worden. Als Bürgermeister ist es meine oberste Pflicht, die öffentliche Ordnung und Grundversorgung sicherzustellen. Von Panik oder Hysterie ist wegen des Bekanntwerdens der ersten erkrankten Person in unserer Gemeinde nichts zu sehen (übrigens in anderen Gemeinden mit wesentlich mehr erkrankten auch nicht). Zur öffentlichen Ordnung gehört auch, dass Persönlichkeitsschutzrechte und Datenschutzrechte der betroffenen Person nicht verletzt werden. Die Identität der Person unterliegt der Amtsverschwiegenheit. Sie können also beruhigt sein und weiterhin mithelfen durch die Verringerung der Sozialkontakte die Ausbreitungsrate von SARS-CoV2 einzudämmen. Wenn diese Antwort nicht ausreichend ist, dann wenden Sie sich bitte an die BH Gänserndorf.